Oberarzt/Oberärztin Neurologie

Im Zuge der Neubesetzung wegen des Ausscheidens des bisherigen Stelleninhabers suchen wir ab sofort

einen Oberarzt / eine Oberärztin für neurologische Rehabilitation in Vollzeit.

Die Rehabilitationsklinik NATURANA in Bad Salzschlirf vor den Toren der Bischofsstadt Fulda ist eine moderne Klinik für ambulante und stationäre Rehabilitationsmaßnahmen bei Erkrankungen / Operationen auf den Fachgebieten der Orthopädie / Unfallchirurgie und Neurologie / Neurochirurgie.

Wir werden von den Rentenversicherungsträgern, gesetzlichen Krankenkassen und der Berufsgenossenschaft belegt.

 

Wir bieten:
  • eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle ärztliche Tätigkeit
  • eine den Anforderungen und Inhalten der Position angemessene Vergütung
  • eine freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Mitarbeit in einem motivierten Team
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Hilfe bei der Wohnraumbeschaffung

 

Wir erwarten:
  • einen engagierten Facharzt / eine engagierte Fachärztin für Neurologie, möglichst mit Erfahrung in der Rehabilitation
  • einen professionellen und sensiblen Umgang mit Patienten und Angehörigen
  • Verlässlichkeit, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Engagement und eine selbständige Arbeitsweise
  • Einbindung in den Bereitschaftsdienst

 

Wünschenswert, aber keine Bedingung:
  • Zusatzbezeichnung Sozialmedizin
  • Fachkunde Strahlenschutz nach Röntgenverordnung

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Auskünfte über unsere Klinik und über die zu besetzende Stelle erteilt Ihnen gerne

Herr Peter Winzer
Verwaltungsleiter
Tel.: 06648 58-111
bewerbung@rehaklinik-naturana.de
 
Rehabilitationsklinik NATURANA
Bonifatiusstraße 7
36364 Bad Salzschlirf
www.rehaklinik-naturana.de



Wir bieten Ihnen einen Arbeitsplatz in einem attraktiven Umfeld: der Landkreis Fulda ist Zukunftsregion in der Mitte Deutschlands, im Zentrum der Wirtschaftsräume Rhein-Main, Kassel, Südthüringen und Würzburg, mit einer hervorragenden Anbindung an Straße und Schiene. Sie finden hier eine große Auswahl an Bildungs-, Freizeit- und Kulturangeboten – und alle weiterführenden Schulen.

 

Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Verfahrens ordnungsgemäß vernichtet.